den turkey richtig stopfen

4 02 2010

…ein kleiner Nachtrag zu Weihnachten in Edinburgh.

Der Weihnachtstrubel ist hier nicht so groß. Aber es gibt einen Weihnachtsmarkt – “the German market”. Das ist ein Deutscher-Weihnachtsmarkt-Verschnitt und  mittlerweile eine Tradition in Edinburgh. Ich hab mich so gerfreut, denn dort hab ich eine schwäbische Brezel entdeckt :)

the wishbone (Grafik von Toony, I, Wikipedia Commons)

Rebecca hat mit uns in der Wg traditionelles Chritmasdinner gemacht. Klar  haben wir einen fetten Turkey gekauft, und es war meine ehrenvolle Aufgabe, das Vieh zu stopfen:

… stand the turkey upright on a board with the parson’s nose facing upwards… und dann gehts los… man muss die Bauchhöhle mit Salz und Hühnerbullion einreiben und dann mit  Zwiebeln,  Knoblauch,  Zitrone, Thymian  und Salbei stopfen. Der Turkey muss eine Nacht durchziehen und 5 Stunden in den Ofen. Alle halbe Stunde muss man ihn mit Gänsefett einpinzeln…

Der Turkey hat ein gegabeltes Knöchelchen im Hals ‘the wishbone‘. Zwei Leute halten je ein Ende des Knochens und brechen ihn auseinander. Wer das größere Stück in der Hand hat, hat gewonnen. the wishbone (Grafik von Toony, I, Wikipedia Commons)

Vor dem Essen lässt man die Christmas cracker krachen. Christmas cracker sind wie  große Überaschungsbonbons. Es kommt ein Spielzeug raus, ein Witz, den sich alle gegenseitig vorlesen und eine Krone, die man während des Essens tragen muss. Zum Nachtisch gibt es noch Christmas Pudding.

Die restlichen Weihnachtstage zu Hause waren super schön ;)


Actions

Information